nicht genehmigte Nebentätigkeit

Detektei Beyer Magdeburg

unerlaubte Nebentätigkeit

Anfrage

Sie erreichen uns unter

 ☎️

0391 40410002

oder

📧

magdeburg@detektei-beyer.com

Anschrift Detektei

Sie finden uns in

Lübecker Straße 53-63

39124 Magdeburg

Bitte vereinbaren Sie vor einer persönlichen Beratung in unserem Detektivbüro einen Termin.

Ermittlungen bei nicht genehmigter Nebentätigkeit

Die Wirtschaftsdetektei Beyer Magdeburg führt professionelle Ermittlungen und Observationen zur Aufklärung von Fällen unerlaubter oder nicht angemeldeter Nebentätigkeit durch.

Für ein gerichtliches oder außergerichtliches Verfahren ist die gerichtsverwertbare Dokumentation einer solchen unerlaubten Nebentätigkeit nicht nur ratsam, sondern erforderlich.

Die Detektive der Wirtschaftsdetektei Beyer Magdeburg untersuchen Ihren Fall genauestens und sichern Beweise akribisch genau.

Die gerichtsverwertbare Dokumentation der Ausübung einer solchen unerlaubten Nebentätigkeit durch die Detektei Beyer sichert Ihnen die Möglichkeit weitere rechtliche Schritte oder die Kündigung gegen den Mitarbeiter einzuleiten.

Die gerichtsverwertbaren Beweise dienen ebenfalls zur Sicherung einer optimalen Verhandlungsposition, für eine zu erwartende gerichtliche oder innerbetriebliche Auseinandersetzung, gegenüber dem verdächtigen Mitarbeiter.

In Fällen des Verdachts einer unerlaubt ausgeübten bzw. unzulässigen Nebentätigkeit ist das Einschalten der Wirtschaftsdetektei Beyer Magdeburg ein bedeutender erster Schritt zur Wahrung Ihrer rechtlichen Interessen.

Sprechen Sie uns unverbindlich zu Ihrem Fall an.

Ein verdächtiger Mitarbeiter kann verschiedene Gründe haben, einer unerlaubten oder vom Arbeitgeber unerwünschten Nebentätigkeit nachzugehen. Teilweise sind es vermeintlich schlechte wirtschaftliche oder persönliche Verhältnisse.

Manchmal kommt es vor, dass sich ein solcher Mitarbeiter selbst dazu berufen fühlt, eine Firma wie die seines aktuellen Arbeitgebers aufzubauen. In solchen speziellen Fällen übt dieser Mitarbeiter nicht nur unerlaubt eine Nebentätigkeit aus, er lässt sogar Firmeninternas abfließen, verstößt zusätzlich gegen das Wettbewerbsverbot oder betreibt Spionage. 

In den überwiegenden Fällen fordern Unternehmen von ihren Angestellten die Mitteilung der Aufnahme einer Nebentätigkeit. Das Unternehmen prüft dann, ob diese Nebentätigkeit das Arbeitsverhältnis im Leistungs- und Vertrauensbereich tangiert.

Das Unternehmen entscheidet letztlich, ob die Nebentätigkeit ausgeübt werden darf oder nicht. 

Trotz eines im Arbeitsvertrag festgehaltenen Verbotes der Aufnahme einer Nebentätigkeit oder der Ablehnung des Antrages zur Aufnahme einer Nebentätigkeit entscheiden sich einige Mitarbeiter bzw. Angestellte dazu einer solchen nachzugehen.

Die arbeitsrechtlichen Konsequenzen scheinen diesen Mitarbeitern oftmals nicht vollständig klar zu sein.

 

Kontaktformular

für Anfragen oder die Vereinbarung von Beratungsterminen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.